Verkehrsunfall – Person klemmt im Fahrzeug

Datum: 28. September 2019 
Alarmzeit: 15:41 Uhr 
Alarmierungsart: Vollalarm mit Sirene 
Dauer: 1 Stunde 9 Minuten 
Art: TH  > TH Y  
Einsatzort: Kieler Straße 
Fahrzeuge: LF 16/12 (außer Dienst) , LF 10/6 , MZF  
Weitere Kräfte: Abschleppdienst , FF Quickborn ELW 1-1 , FF Quickborn: RW 2 , Polizei , RTW  


Einsatzbericht:

Wir wurden zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person gerufen. Der Rettungsdienst und die Polizei war bei unserem eintreffen bereits vor Ort. Das betroffene Fahrzeug lag seitlich schräg im Graben des Gegenverkehrs. Der Fahrer konnte nicht aus eigener Kraft aussteigen. Da der Patient soweit stabil und ansprechbar war, hat sich die Einsatzleitung für eine patientenschonende Rettung entschieden. Wir sicherten den Pkw umfangreich gegen wegrutschen. Dazu unterstütze uns die Feuerwehr Quickborn mit einem Rüstwagen. Die Kameraden waren gerade an der Wache und baten per Funk ihre Unterstützung an. Mittels Seilwinde und Stützen konnte das Fahrzeug stabilisiert werden. Der Patient konnte dann mit Hilfe der Rettungskräfte das Fahrzeug über die Beifahrerseite verlassen. Wir unterstützen noch bei der Bergung des Pkw´s und rückten dann wieder ein. Die B4 war während des Einsatzes komplett gesperrt. Wir wünschen dem Fahrer gute Besserung.