TLF 16/25 (Tanklöschfahrzeug)

Einsatzzweck:

CIMG5976Das TLF 16/25 der Freiwilligen Feuerwehr Hasloh ist bei uns seit 2000 im Dienst. Dieses Löschfahrzeug rückt bei Bränden als zweites Fahrzeug aus der Wache aus. Für die Brandbekämpfung hält unser Tanklöschfahrzeug einiges an Material und Wasser bereit. Es befinden sich entgegen der Normbeladung von 2500 Litern Wasser 2800 Liter an Bord. In der Kabine sind entgegen der Fahrtrichtung zwei Atemschutzgeräte für den Angriffstrupp verlastet. Im Aufbau befinden sich zwei weitere Atemschutzgeräte und Reserveflaschen. Alle Atemschutzgeräte verfügen über eine Pressluftflasche gefüllt mit 300bar Atemluft. Der Lichtmast, der zwischen Kabine und Aufbau montiert ist, wird elektrisch ausgefahren. Die zwei 1000 Watt Halogenscheinwerfer werden über das mitgeführte 11 kVA Stromagreggat betrieben. Über das Aggregat wird bei Bedarf weiteres technisches Gerät betrieben. Die eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe fördert 1600 Liter Wasser in der Minute bei 8 bar Nenndruck. Wasser kann über 3 B-Abgänge und eine Schnellangriffseinrichtung mit 50 Meter formstabilen Schlauch abgegeben werden. Ist ein Schaumeinsatz nötig, kann über den externen Zumischer Schaum erzeugt werden und über einen B-Abgang abgegeben werden. Auf dem Dach des TLF ist für Großbrände ein Monitor (Wasserwerfer) mit einer maximalen Wasserabgabe von 2500 l/min installiert.

 

 

 

Technische Details:

 

Fahrzeugtyp: Tanklöschfahrzeug 16/25
Funkrufname: Florian Pinneberg 72-22-01
Fahrgestell: MAN
Besatzung: 1 : 8 = 9
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Leergewicht 14 Tonnen
PS 224
Aufbauhersteller: Schlingmann
Baujahr: 2000
Indienststellung: 2001
Ausrüstung:
- Tanklöschfahrzeug nach DIN 14530
- 2800l Wassertank
- 1600l/min Pumpenleistung
- 60l Schummittel in Kanistern
- 11 kVA Stromagregat
- 4-teilige Steckleiter
- Beleuchtungsgerät
- Druckbelüfter
- High Presslöscher
- Ifex mit 100m Schlauch
- Eine C-Tauchpumpe
- Auffangbecken
- Hydroschild
- Dichtkissen

 

Galerie